Wie starte ich am besten in den Kinderwunsch? Vorbereitung, Nährstoffe, Diagnostik und Hilfsmittel - einbisschenschwanger
Januar 8, 2019

Wie kann man schon beim Kinderwunsch-Start dafür sorgen, dass man möglichst schnell schwanger wird?

Ich habe dir kurz zusammengefasst was Du in den Bereichen Lebensstil, Nährstoffe, Basismedizin und Hilfsmittel machen kannst, damit Du nicht lange auf dein Wunschkind warten musst.

Hast Du Interesse an der Powerpoint-Präsentation als PDF? Dann melde dich einfach hier für meinen Insider-Bereich an!

Hier kannst Du dir unterschiedliche Checklisten und Ressourcen herunterladen und ich gebe dir Bescheid, wenn ich neue interessante Informationen für dich habe.

Ich wünsche Dir eine schöne Woche und schnellen Erfolg auf deinem Weg zum Wunschkind!

Alles Liebe,

Katharina

Hier kannst Du dir die Podcastfolge anhören:

Dies ist das YouTube-Video zu dieser Episode: 

Achtest Du auf die folgenden 4 Bereiche, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Du in den ersten 12 Monaten schwanger wirst.

ausgewogener Lebensstil

Ja, ich weiss, das ist ein alter Hut. Aber genauso wie wir aller wissen, dass der Lebensstil wichtig ist, genauso entscheidend ist dieser Punkt auch. Dein Lebensstil hat Auswirkungen auf sehr viele Bereiche deines Lebens und schaut man sich das Thema Kinderwunsch einmal genauer an, dann merkt man, dass hier alle Fäden zusammenlaufen. Natürlich werden auch viele Menschen schwanger, obwohl sie hier "alles" falsch machen. Doch trotzdem kann ein schlechter Lebensstil dazu führen, dass es sehr viel länger dauert bis es mit dem Wunschkind klappt. Wenigstens kann man es beim Lebensstil auf eine ziemlich einfache Formel bringen: Alles was extrem ist, ist nicht gut.

  • Schlaf, Stress, Bewegung

OK, zuviel Schlaf hat wahrscheinlich noch nie geschadet... doch das ist ja meistens nicht das Problem. Doch übermäßiger Stress oder extremer Leistungssport können dazu führen, dass der Körper sich mit dem Gedanken an ein Baby nicht gerade anfreunden kann.

  • Alkohol, Nikotin, Koffein

Bei Dingen wie Alkohol, Nikotin und Koffein ist die Formel auch einfach:

Nikotin sollte man besser sofort aufgeben, denn mit dem Eintritt einer Schwangerschaft sollten die werdenden Eltern das Rauchen sowieso besser aufgeben. Doch auch auf die Schwangerschaftschancen hat Rauchen einen extrem negativen Effekt.

Alkohol in Maßen ist während der Kinderwunschzeit sicher noch ok, doch spätestens beim ersten positiven Schwangerschaftstest sollten Wein und Co gemieden werden.

Alleine Koffein ist in der Kinderwunschzeit und, zumindest in geringen Mengen, auch in der Schwangerschaft ok. Manchmal sagt einem der eigene Körper aber auch einfach was geht und was nicht: Ab der 8.Schwangerschaftswoche wurde bei mir schon der Gedanke an eine Tasse Kaffee mit starker Übelkeit belohnt.

  • schädliches Verhalten z.B. bei Männern

Männer sollten darauf achten, dass die Hoden nicht zu warm werden, denn dies führt zu einer schlechteren Spermienqualität.

- Schadstoffe möglichst vermeide (insbesondere hormonaktive Stoffe)

Eine Menge Dinge wie Plastikverpackungen, Kosmetika, Kassenbons (und noch Vieles mehr) enthalten endokrine Disruptoren. Diese Stoffe, die im Körper des Menschen wie Hormone wirken, können die Fruchtbarkeit stark einschränken. In diesem Beitrag erfährst Du noch viel mehr über endokrine Disruptoren: Buchvorstellung It starts with the Egg

Nährstoffe

Zum Thema Nährstoffe findest Du sehr viele Informationen auf meinen Seiten zum Eizellen-Power-Programm und Spermien-Power-Programm hier:

Eizellen Power Programm

Spermien Power Programm

Meine Empfehlung: Einfach ein normales Schwangerschaftsvitamine-Präparat kaufen und dieses dann mit Einzelpräparaten ergänzen.  

- möglichst wenig Zusätze wie Titandioxid, Aromen, Süßstoffe, Emulgatoren etc.

Gute Ernährung

- möglichst wenig Fertigprodukte (wenig Nährstoffe, viele Zusatzstoffe, die man nicht will)

- gute Proteine und Fette (hochwertige pflanzliche und tierische Quellen, keine gehärteten Fette/Transfette o.Ä.)

- komplexe Kohlenhydrate wie Vollkorn, Gemüse, Hülsenfrüchte etc, die langsam in Zucker umgewandelt werden (langsamer Anstieg des Blutzuckerspiegels, wenig Insulin)

Medizin Basics

- Körpergewicht 

- Impftiter

(Röteln, Toxoplasmose, Cytomegalie, Varizellen, Parvovirus etc.)

- Schilddrüse

(TSH-Wert sollte unter 2,5 liegen)

- eventuell Chlamydien

(eine Infektion kann zu verklebten Eileitern führen)

- Zahnarzt

Hilfsmittel

- Natürliche Familienplanung, Zykluscomputer, Ovulationstests

- Luna-Yoga

- Fruchtbarkeitsmassage

Im Video oder im Podcast gibt es zu allem Themengebieten noch viel mehr Informationen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: