Warum (manche) Studien NICHT informieren und wie ich heute damit umgehe… - einbisschenschwanger

Warum Studien NICHT informieren und wie ich heute damit umgehe...

Bei vielen Studien geht es heute um Marketing und der eine Grund, weshalb das so ist.

Geht es um medizinische Themen, wird in Blogs, Foren und Büchern viel über die neuesten Studien gesprochen. Lange galten Studien als neutrale wissenschaftliche Erhebungen, die bei vielen medizinischen Fragen Licht ins Dunkel bringen sollten. Diese Auffassung stammt noch aus der Zeit, in der die meisten Studien staatlich finanziert und somit teilweise wirklich "neutral" waren.


In dieser Episode stelle ich dir meinen Recherche-Ablauf vor und warum ich bei der Auswertung von Studien heute sehr vorsichtig bin. Du erfährst in 3 Beispielen, wie sehr das Ergebnis einer Studie davon abhängt, wie sie konzipiert wurde und welche 3 Aspekte hierbei besonders wichtig sind. 

Ausserdem spreche ich über den einen Grund, der dazu führt, dass die Glaubwürdigkeit von Studien heute stark eingeschränkt ist. 

Schreib mir deine Gedanken zu dieser Episode gerne in die Kommentare 🙂

Hab einen schönen Nachmittag!

Alles Liebe,
Katharina

Hier kannst Du dir die Podcastfolge anhören:

Und hier findest Du das YouTube-Video zur Episode: 

Click Here to Leave a Comment Below

Lia - März 10, 2019 Reply

Ich finde deinen Standpunkt sehr interessant und teile ihm auch. Und das sage ich selber als Wissenschaftlerin, die selber schon diverse Studien analysiert habe. Und trotzdem hilft es, mutmachende Ergebnisse aus Studien mitzunehmen und sich daran zu klammern, gerade wenn es um einen unerfüllten Kinderwunsch geht.