Macht der lange Kinderwunsch uns zu besseren Eltern? - einbisschenschwanger

Macht der lange Kinderwunsch uns zu besseren Eltern?

Es hat fast 5 Jahre gedauert, bis wir unser Wunschkind in die Arme schließen durften. Das durchschnittliche Paar braucht dazu meistens nur ein Jahr...vom Entschluss ein Kind zu bekommen, bis zur Geburt...
Natürlich ist für jedes Elternpaar das eigene Kind ein kleines Wunder...trotzdem habe ich besonders gleich nach der Geburt gemerkt, dass es doch extreme Unterschiede gibt, wenn man so einen langen Kinderwunsch-Weg hinter sich hat.

Dies ist die letzte Folge, die sich so direkt mit meinem Weg beschäftigt, denn auch nachdem es endlich mit dem eigene Kind geklappt hat, bleibt man doch irgendwie ein Stück anders. Und, wie man sich natürlich schon denken kann...auf die Frage ob der lange Kinderwunsch uns zu besseren Eltern macht, gibt es natürlich keine eindeutige Antwort.
Aber es gibt ein paar Dinge, die man sich schon klar machen kann, bevor dieses kleine Wunderwesen das Licht der Welt erblickt.
Zu allererst: Wir sind beim ersten Kind alle Anfänger und Perfektionismus ist immer ungesund...und wir sind alle Menschen. Auch wenn wir jahrelang um dieses kleine Bündel gekämpft haben, kommen auch wir an unsere Grenzen...der Himmel hängt nicht jeden Tag voller Geigen. Auch wir sind irgendwann müde und brauchen eine Pause...das ist vollkommen normal. Allerdings hatte ich oft das Gefühl, dass mir dieses Gefühl nicht zusteht. Das ich doch immer perfekt funktionieren muss, da ich mir dieses Kind so sehr gewünscht habe. Dass keine noch so große Anstrengung dazu führen dürfte, dass ich mal einen Tag frei brauche... Das ist für mich die größte Gefahr, denn auch wir sind nur Menschen. Auch wir hätten irgendwann gerne einmal einen Abend "nur für uns"...aber anders als "normale" Eltern, hab ich mich deshalb manchmal schlecht gefühlt.

Heute also nochmal eine Podcastfolge über mein ehrliches Gefühlschaos, dass mich teilweise bis heute begleitet.

Habt alle ein schönes Wochenende!

Alles Liebe,
Katharina

Hier kannst Du dir die Podcastfolge anhören:

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: